Der Universal-Block, für alle Friedhofsbelange! - Urnenwand Neu

Suchen
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Der Universal-Block, für alle Friedhofsbelange!

Daten

Der Urnenblock, das beste aus Forschung und Technik.
UHPC-P: langlebig wie die Zeit danach.

Das UHPC-P Urnenblocksystem für Urnenwände, Säulen, Nischen und Erdgrüfte, nach zukünftiger ISO und EN Norm.
> Stabiler und härter als es Beton jemals war.
> Freie Gestaltungsmöglichkeit über beliebiges Andocken.
> Aufbau in Eigenregie oder über ein Unternehmen.
> Leichte Handhabung ohne Kräne und schweres Gerät.
> Größerer Urnenraum durch ein schlankes Design.
> und, Preiswert durch qualitative Serienfertigung.

Der UHPC-P Urnenblock weist eine enorme Materialdichte und Tragfäigkeit auf.
Der Belastungswert eines UHPC-P Urnenblocks liegt bei 12.857 kg und übersteigt den bisherigen Spitzenwert des UHPC Betons.

Belegungsmöglichkeit eines Urnenblocks:
Aufnahme in der Regel 4 Urnen nach DIN 3198 Standard, drei weitere Urnen können eingelegt werden. (Normung 1994 zurückgezogen)
Aufnahme von bis zu 3 Urnen wenn die Beschriftungsplatte zurückgesetzt wird um eine Ruhekammer einzurichten und zusätzlich eine Nische für Kerzen und Blumen Platz zu schaffen.
UHPC-P Urnenblock

12 Jahre Entwicklung haben sich bezahlt gemacht.
Erstmals kann UHPC Beton unter hohem Druck zu einem UHPC-P Urnenblock in einem Stück unter Druck vergossen werden.
Der UHPC-P Urnenblock weist eine Tragfähigkeit auf, die den bekannten Beton bei weitem übersteigt. Die brachiale Festigkeit reduziet erheblich das hohe Betongewicht.

Mit dem UHPC-P Urnenblock können nun erstmals ganze Mauern sowie Kolumbarien ink. tragender Wände errichtet werden.
Der Urnenblock ist somit, Urnennische, Träger und Mauer in einem.

Der UHPC-P Urnenblock kann noch weit mehr!
Mit der eingebauten Verbindungstechnik kann in allen 6 Richtungen jeder UHPC-P Block untereinander verbunden werden. Man braucht weder Mörtel, Wasserwaage noch Schablonen.
Alle Anschlüsse sind in jedem Urnenblock vorhanden und von außen nicht einsehbar. Für eine Blocknumme wie "URNENWEG 34" gibt es am unteren Blockrand eine Inschriftvertriefung.
Vergleich zu bisherigen Produkten...

Produkte aus Beton:
Hergestellt als Einzelanfertigung und einer Aufnahme von 1 - 6 Urnen je nach Schalungsgröße, haben diese Betonblöcke ein Gewicht von bis zu 1.000 KG.
Um die Schalung nach dem betonieren entfernen zu können, muss der Urnenraum konisch hergestellt werden. Das heißt, das sich die Urnen nach vorne lehnen. Von den sonstigen Nachteilen wie dem umständlichen Transport erst gar nicht zu sprechen.

Produkte aus Blech:
Um Gewicht zu sparen wird Blech gefaltet und mit Harz beschichtet. Trotz Beschichtung hört man den blechernen Klang, lediglich die Abdeckplatte ist aus Granit.

Urnenblöcke aus geklebten Platten:
Schnittplatten werden zu gleich großen Platten geschnitten und über die Ecken verklebt. Das Aufstellen solcher Urnenblöcke erfolgt meist in geschützen Räumen wegen der Klebestellen und der geringen Belastung.
 
Copyright 2015. All rights reserved.
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü